Milchbehandlungsarten

Milchbehandlungsarten

 

Rohmilch- thermisierter- und pasteurisierter Käse

 

Rohmilch Käse

Die Rohmilch darf vor dem Einlaben nicht über die Temperatur, die sie beim Melken hatte erhitzt werden (40°C). Rohmilchkäse sind qualitativ hochwertige Käse, da durch die Verarbeitung unbehandelter Milch das typische Aroma besonders zu Geltung kommt.

Thermisierter Käse

Die Rohmilch wird auf 57 bis 68°C erhitzt bevor sie im Käsefertiger verkäst wird. Ein Teil der natürlichen Bakterienflora wird dadurch reduziert.

Pasteurisierter Käse

Die Milch wird auf 72 bis 75°C erhitzt und wieder abgekühlt, bevor sie verkäst wird. Der grösste Teil der natürlichen Bakterien wird dadurch eliminiert. Die pathogenen (krankmachenden) Bakterien werden ganz abgetötet.