Laktoseintoleranz

Laktoseintoleranz

 

Ernährungsinformationen und Milchersatz
Die wichtigste Bedingung bei Laktoseintoleranz ist, dass die Zusammensetzung der Nahrungsmittel bekannt ist. Milchzucker ist in der Nahrungsmittelindustrie ein wichtiger Zusatzstoff, der wegen seiner Beschaffenheit und Eigenschaft sehr beliebt ist. So verbessert Laktose die Fliesseigenschaften von Lösungen, bindet Wasser, stabilisiert eiweisshaltige Produkte, verbessert die Backeigenschaften, ist als Füllstoff inert, geschmacklos und stabil, ist gut verfügbar und preiswert. Die Deklaration unter einem bestimmten Prozentsatz ist freiwillig und von der Gesetzgebung nicht vorgeschrieben. Achten Sie beim Einkauf von Lebensmitteln, dass Sie möglichst unverarbeitete Produkte einkaufen. Fertigprodukte und verarbeitete Lebensmittel enthalten oftmals versteckt Laktose. Fragen Sie bei Unsicherheit direkt beim Nahrungsmittelhersteller nach.

Laktose kann sich unter folgenden Begriffen verstecken
Laktose, Lactose, Milchzucker, Laktosemonohydrat, Milchpulver, Molkenpulver, Rahm, Sahne, Zuckerstoffe, milchhaltig, rahmhaltig, Milcherzeugnis

Bei eingeschränkter Laktoseintoleranz können kleinere Mengen an laktosehaltigen Produkten in der Regel problemlos vertragen werden. 1–2 dl Milch (entsprechen 5–10 g Laktose) sind oftmals unproblematisch. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie nur kleine Mengen an laktosehaltigen Produkten verteilt über den ganzen Tag einnehmen. Werden Milchprodukte gleichzeitig mit anderen Lebensmitteln verzehrt, kann die Verträglichkeit zudem verbessert werden. Sauermilchprodukte wie Joghurt oder Kefir werden häufig gut vertragen, da die Joghurtbakterien den Milchzucker teilweise bereits abgebaut haben.
Reife Hart-und Halbhartkäse enthalten keine Laktose, da die Laktose in den ersten 5 bis 10 Stunden der Käsereifung vollständig abgebaut wird, oder nur in Spuren, weshalb sie gut vertragen werden. Dies trifft zumeist auch für Weichkäse zu, nur in wenigen ausgewählten Weichkäsen wird Spuren von Laktose gefunden. Auch Butter enthält nur wenig Laktose und sollte bei eingeschränkter Laktoseintoleranz problemlos verzehrt werden können. Hartkäse enthält in der Regel keine Laktose. In der Regel gilt: Je fettiger das Milchprodukt ist, desto weniger Laktose ist darin vorhanden.

www.laktose-intoleranz.ch